DIE RINDER SIND LOS!

Die Corona-Pandemie fordert auch bei uns am Vetterhof so manche Veränderungen ein. Unter anderem auch, dass wir uns mehr aufs Wesentliche fokussieren wollen, um das auch weiterhin gut und gern zu machen. 

Neben unserem Bio-Gemüsebau begleitet uns unsere geliebte Rinder-Herde schon seit jeher. Die glücklich behornten Paarhufer sind Teil unserer Identität. Die viralen Zeiten haben aber zukünftig anderes mit uns vor: die liebevolle Hege und Pflege unseres lieben Viehs lässt sich immer weniger mit unseren wachsenden Gemüsekulturen vereinen.

Wir haben lang hin und her überlegt, wie wir mit der neuen Situation bestmöglich umgehen können. Und eine tolle, um nicht zu sagen, geniale Lösung gefunden: wir geben unsere Mutterkuh-Bande in kompetente Hände, zwar schweren Herzens, aber mit gutem Gewissen, denn zusammen ist man weniger allein!

 

KUHLES DREAMTEAM

Elmar und Christoph Weißenbach, langjähriger Partner in Sachen Bio-Gemüsebau und im Ländle auch als Mister Bio-Freilandbeef bekannt, nehmen einen Teil unserer Aubrac-Herde unter ihre schützenden Götzner Fittiche. Dort wird das liebe Vieh ab sofort mit bestem gentechnikfreien Biofutter und in ganzjähriger Weidehaltung samt Sommerfrische auf der Alpe verwöhnt. Ein schöneres Rinderleben können selbst wir ihnen nicht bieten!

Und wir können weiterhin feines Bio-Rindfleisch zu ausgewählten Terminen in unserem Hofladen anbieten. Außerdem holen wir uns noch einen zweiten erfahrenen Partner in puncto Biofleisch an den Hof, den Martinshof. 

Unsere gewonnene Zeit fließt zu 100% ins Gemüse

Unsere Rinder sind also los und in den besten Händen, und was machen wir? Wir erhöhen unsere Diversität in puncto Gemüsebau mit Hochdruck. Denn die Welt zwischen Aubergine und Zucchini ist und bleibt einfach unsere Kernkompetenz. Wir lassen unsere grünen Daumen sowohl am Feld als auch in unseren Gewächshäusern ordentlich schalten und walten. Das heißt für euch in Zukunft: noch mehr vielfältiges & buntes Gemüse und die eine oder andere Neuheit auf euren Tellern.

Up to Date in Sachen Biofleisch:

Newsletter anmelden

Please calculate 9 plus 7.